Aktuelles

Simon Frank startet sein Amt als Bürgermeister

Start in einer turbulenten Zeit

- unser neuer Bürgermeister Simon Frank

 

 

Auch wenn der erste Mai ein Feiertag ist und in diesem Jahr darauf ein Wochenende folgte, hat es sich Simon Frank nicht nehmen lassen im Rathaus alle Vorbereitungen zu treffen, um an seinem ersten Arbeitstag, dem 04. Mai 2020, sein Amt bestens vorbereitet anzutreten. Dabei wurde er von seinem neuen Team, den Beschäftigten der Gemeinde Aschau im Chiemgau, herzlich willkommen geheißen. Auch wir möchten ihm von ganzem Herzen eine gute Zeit wünschen. Mögen seine wertvollsten Wünsche und die für die Gemeinde wichtigsten Zusagen in Erfüllung gehen.

 

Alles Gute, lieber Simon Frank für Dich und Dein Team!

Simon Frank, Bürgermeister in Aschau im Chiemgau


 

Nach dem Motto "Aschau hoid zamm" haben sich viele fleißige Helfer zusammen gefunden, um dort anzupacken, wo andere Hilfe benötigen.  

 

Ein tolles Signal - herzlichen Dank all den tatkräftigen Aschauern und Sachrangern sowie den Unterstützern im Hintergrund! Eine ehrenwerte Gemeinschaftsleistung!

 

Bleibt´s g´sund!

 

Herzlichst

Ihr Simon Frank

Corona-Hilfsservice - „Aschau hoid zamm“

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unter diesem Motto haben sich verschiedene Personen, Vereine, Institutionen und Gruppierungen aus Aschau zusammen gefunden, um unter dem Dach der Gemeinde Aschau im Chiemgau für die Bürgerinnen und Bürger im Gemeindegebiet einen Lieferservice und weitere notwendige Dienste bereit zu halten.

 

Ziel ist es alle Kräfte, die in der herausfordernden Situation, rund um das Krisenmanagement des Coronavirus zur Verfügung stehen, zu bündeln und für den Bürger der Gemeinde Aschau / Sachrang erreichbar und abrufbar zu machen.

 

Den Einkaufsservice für den täglichen Bedarf können Gemeindebürger/innen in Anspruch nehmen, welche die eigene Wohnung aus gesundheitlichen Gründen nicht verlassen können, die Wohnung aufgrund von häuslicher Quarantäne nicht verlassen dürfen bzw.  zu einer Risikogruppe COVID-19 gehören.

 

Melden Sie sich für Aschau bitte bei Bedarf

Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr bei:

Frau Claudia Scheck und Frau Sabine Dillmann, Telefon: 08052 4281,

Email: kiga.spatzennest@aschau.de

Die Auslieferung erfolgt Dienstag & Donnerstag

 

Melden Sie sich für Sachrang bitte bei Bedarf

Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr bei:

Sachranger Dorfladen

Telefon 08057 9045123, Fax 08057 9045124,

Email: info@der-sachranger.deoder Briefkasten rechts vom Eingang

 

Mehr Informationen finden Sie auf der gemeindlichen Website `gemeinde-aschau.de´, unter Bürgerservice - Aktuelles zum Corona-Virus –, so zum Beispiel auch Ansprechpartner, Angebote des heimischen Gewerbes und Seelsorge.

 

 

Schauts aufeinander und bleibts gesund!


1. Brief an die Bürger

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach den nun hinter uns liegenden Kommunalwahlen 2020 sind wir aktuell mit den Auswirkungen der durch den Covid-19 Virus ausgelösten Krise konfrontiert. Das trifft uns alle persönlich, geschäftlich, am Arbeitsplatz und in vielen anderen Bereichen. An erster Stelle steht zunächst der Schutz der Bevölkerung vor Ansteckung, die Verlangsamung der Ausbreitung des Virus, die Stärkung des Gesundheitswesens und die Stabilisierung der Wirtschaft. Vielfältige Aufgaben, die ein straffes Krisenmanagement notwendig machen.

Die Bayerische Landesregierung hat hier zügig gehandelt, auf die Fachleute gehört und verantwortungsvoll reagiert. Vor diesem Hintergrund findet derzeit eine komplett neue Priorisierung der Handlungsfelder statt. Kommunalpolitische Themen, die uns zahlreich bewegt haben, rücken erst einmal in den Hintergrund. Ein Nebeneffekt: Mit der Reduzierung des gesellschaftlichen Lebens auf den Minimalbetrieb, werden heute wieder Dinge wertgeschätzt, die uns gestern noch selbstverständlich waren.

Vor allem die vielen fleißigen Hände im Bereich der Kranken-, Senioren- und Behindertenarbeit, des ärztlichen Dienstes, der Pflege- und Rettungsdienste, unserer Freiwilligen Feuerwehren sowie der Polizei gilt unser besonderer Dank! Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Lebensmittelbranche, die es ermöglichen auch in diesen Zeiten den täglichen Bedarf zu decken. Sie sind nun mehr denn je im Fokus der Öffentlichkeit. Alle sind jetzt nicht nur systemrelevant, sondern erfüllen ihre Aufgabe mit Herz und Hingabe, auch wenn sie selbst Ängste plagen. Vielen herzlichen

Dank für diesen unermüdlichen Einsatz!

Mein Amtsantritt als 1. Bürgermeister der Gemeinde Aschau ist für den 1. Mai 2020 vorgesehen. Ich habe mich aber bereits in den letzten Tagen der Verwaltung angeboten zu helfen, dies auch vor dem Hintergrund, dass ich jetzt aktuell vielfältige Aufgaben im Krisenmanagement des Polizeipräsidium

Oberbayern-Süd übernehmen muss. Ich freue mich besonders über die zahlreichen Hilfsangebote aus der Bürgerschaft. Ich weiß, dass sich bereits verschiedene Gruppen, Vereine und freiwillige Helfer zusammengetan haben, um eine organisierte Hilfe (zum Beispiel Einkaufsdienste für Senioren) anzubieten. In Kürze werden diesbezüglich weitere Informationen veröffentlicht. Was dabei absolut erfreulich ist – alle ziehen an einem Strang! Jetzt ist mehr Miteinander gefragt als je zuvor!

Zum Abschluss habe ich noch eine Bitte: Beachten sie die dringend die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und folgen sie den Anweisungen der Behörden. Nur so haben wir eine gute Chance, diese schwierige Situation gut zu überstehen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Simon Frank


Danke !

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

ich darf mich bei Ihnen für das klare Ergebnis bei der Kommunalwahl vom 15.3. herzlichst bedanken. Es ehrt und motiviert mich zugleich! Ihr entgegengebrachtes Vertrauen ist mit einem klaren Auftrag verbunden, den ich und unser Gemeinderatsteam nun mit dem entsprechendem Verantwortungsbewusstsein wahrnehmen werden.

Als künftiger Bürgermeister werde ich alle Fraktionen und Parteien gleichermaßen transparent in die wichtigen Prozesse einbinden, alle Beteiligten ausreichend informieren und eine professionelle Projektarbeit einführen.

Ich wünsche uns allen eine zielorientierte, parteiübergreifende und zukunftsfähige Kommunalpolitik und freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben!

 

Herzlichst

Ihr Simon Frank


Aufbruchstimmung: Gelungener Endspurt in der Schlossbergalm

Am Dienstag den 10.3.2020 lud die Bürgerliste 'Zukunft für Aschau' zum 'Endspurt' in die Schlossbergalm ein. Über einhundert Bürgerinnen und Bürger folgten dem Aufruf.

Nach der Begrüßung aller Anwesenden präsentierte unser Bürgermeisterkandidat Simon Frank einen kurzen Ausblick auf seine Schwerpunkte, die er sich im Falle seiner Wahl für die ersten einhundert Tage gesetzt hat. Das Thema Gemeindeverwaltung stand dabei ganz oben auf der Agenda. "Zuerst möchte ich mir einen Überblick über alle laufenden Projekte verschaffen und im Dialog mit der Verwaltung und alle anderen Beteiligten den Ist-Zustand feststellen um gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Dabei steht die offene und vorurteilsfreie Kommunikation im Vordergrund", so Frank.  

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Ausführungen galt der Organisation der Gemeinderatsarbeit. "Ich reiche allen Gemeinderatsmitgliedern die Hand und lebe eine offene Kommunikationskultur." Neben der Einführung eines professionellen Projektmanagements plant Simon Frank die Etablierung von Arbeitsgruppen und Lenkungsausschüssen mit dem Ziel Entscheidungsprozesse abzusichern und zu beschleunigen.

Sein dritter Themenschwerpunkt galt seinem Selbstverständnis im Allgemeinen. "Ich sehe mich als Vertreter aller Bürgerinnen und Bürger und stehe für Transparenz und Offenheit. Ich möchte alle relevanten Zahlen und Informationen offen legen, regelmäßig informieren und für alle offenen Fragen zur Verfügung stehen."

Abschließend rundete Simon Frank seinen Vortrag mit einigen Worten zum geplanten Sporthallenbau sowie der Nahwärmeversorgung ab. "Ich werde den jeweiligen Stand der Projekte kritisch prüfen und endlich die entsprechende Transparenz herstellen. Das sind wir unseren Bürgerinnen und Bürgern schuldig."

Nach den offenen Worten unseres Bürgermeisterkandidaten folgten spannende und sehr anregende Gespräche bei einer zünftigen Brotzeit. Den musikalischen Rahmen lieferten die Stoaling-Briada. "Es war durchweg eine positive Stimmung zu spüren", resümierte Simon Frank den gelungenen Abend.  

 

Ihr Team 'Zukunft für Aschau'



Unsere regelmäßigen Formate: 'ZammKemma' / Infotreffen

In regelmäßigen Abständen kommen wir bei unseren Infotreffen an unterschiedlichen Orten im Gemeindegebiet zusammen. Wir, die Gemeinderatskandidatinnen und Kandidaten der Bürgerliste `Zukunft für Aschau´informieren uns über interessante Einrichtungen um Anregungen aufzunehmen und mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen.

Im Rahmen unserer Initiative "ZammKemma“ möchten wir Sie  kennen lernen, ins Gespräch kommen, Ihre Meinung hören und einfach eine gute Zeit verbringen! Wir treffen uns an verschiedenen Orten, zu verschiedenen Aktivitäten, liefern Einblicke, um Ihnen Gelegenheit zu geben, unsere Gemeinderats-kandidatinnenen und Kandidaten der "Bürgerliste Zukunft für Aschau" kennen zu lernen. Egal ob jung, ob alt - alle sind herzlich eingeladen.



Schauen Sie auch in unser Archiv